Sonntag, 12. Juni 2016

Sieben Sachen #8

Auch an diesem Sonntag habe ich wieder Bilder von sieben Dingen gemacht, für die ich meine Hände gebraucht habe. Ob für fünf Minuten oder fünf Stunden, ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe. Die sieben Sachen werden bei Anita von Grinsestern gesammelt.


1. Chia-Samen auf mein morgendliches Oatmeal gekippt. Die Samen sind noch aus dem Magdeburger Edeka, hier ist der Trend noch nicht angekommen. Das macht nichts, Lein- und Basilikumsamen werden's auch tun, wenn die Chias alle sind. 


2. Beim Warten an der Kasse ein Foto von Keksdosentürmen gemacht. In der Fastenzeit werden massig Kekse und Keksdosen verkauft und zwar für Idul Fitri. Wenn man bedenkt, dass das muslimische Fest des Fastenbrechens auf Deutsch "Zuckerfest" genannt wird, machen die Kekse Sinn. Eben wie zu Weihnachten auch! Einkaufen waren wir bei Damai Indah, das heißt "Schöner Frieden", aber es war sehr voll und gar nicht friedlich. Damai Indah ist die perfekte Anlaufstelle für Putzmittel, Seife, Kaffee und Öl und genau das haben wir dort auch gekauft. 


3. Den zweiten Minion-Arm gehäkelt. Mehr zu meinem Projekt gleich noch.


4. Abgewaschen. Der Wok ist täglich in Benutzung, darin kann man nämlich fast alles kochen, von Spaghetti bis zu frittiertem Tempeh. Mein Standardessen sind verschiedene Gemüse aus dem Wok mit Ei dazu, das wird nie langweilig, weil ich einfach die Gemüsearten variiere. Heute gab es aber noch Reisnudeln dazu.


5. Die Wirkung von Acalypha indica auf Manfred demonstriert. Er darf nämlich endlich wieder in den Garten und rumtoben auch. Leider kloppen er und Nina sich dauernd, die Rangordnung ist durch seine Kastration wohl ein bisschen aus den Fugen geraten. Ich hoffe aber auf friedliche Katzenkuschelbilder in naher Zukunft. Vielleicht kann ja diese legale Katzendroge den Frieden wiederherstellen?


6. Mehrere Gemüse geschnipselt. Genauer gesagt: Blumenkohl, Brokkoli, Pak Choi, Aubergine und Tomaten. Damit habe ich dann mein Lieblingsgericht Kwetiau gekocht. Eigentlich nur, weil ich heute beim Einkaufen eine andere Kwetiau-Marke also sonst gekauft habe und herausfinden wollte, ob die besser schmecken als die, mit denen ich sonst koche. Sie waren vielleicht etwas brösliger, aber ansonsten genauso lecker. 


7. Probeweise den Minion zusammen gepuzzelt. Beine, Schuhe und Auge fehlen noch, aber bisher sieht es ja schon recht minionesk aus. Es wird übrigens Stuart und die Anleitung habe ich von hier. Am besten finde ich ja die kleine Tasche vorne an der Latzhose.

Und da ist der Sonntag auch schon wieder vorbei. Vielleicht häkele ich noch ein bisschen, mein Bauch ist nämlich noch voller Kwetiau und das macht träge. Und morgen früh gucke ich dann auf den anderen 7-Sachen-Blogs vorbei.

Habt einen schönen Abend und eine tolle Woche!


Kommentare:

  1. Die Keksdosenstapel sehen interessant aus. Diese immense Gemüseauswahl ist toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch wenn ich jeden Tag das gleiche koche, ist es doch immer anders und es macht Spaß, neue Gemüse auszuprobieren. Auch wenn sich manchmal eine Raupe im Kohl verbirgt :)

      Löschen

Wenn ihr mir etwas sagen möchtet, eine Frage habt oder euch einfach nur mein Text gefallen habt, dann schreibt einen Kommentar. Danke schön!