Donnerstag, 31. Dezember 2015

Das war 2015.

  • Ich habe meine Masterarbeit beendet, abgegeben, eine recht gute Note bekommen und damit offiziell mein Studium abgeschlossen. Nach sieben Jahren wurde das auch mal Zeit.
  • Zum ersten Mal überhaupt wohne ich mit meinem Freund zusammen und es klappt erstaunlich gut. Natürlich gibt es ab und zu Probleme, ganz normal wenn man nicht den gleichen kulturellen Background hat, aber wir sind sehr glücklich. Und für 2016 haben wir große Pläne :)
  • Seit Dezember 2015 bin ich offiziell freiberufliche Texterin. Auch wenn das Finanzamt mir noch nicht die finale Bestätigung gegeben hat, so habe ich doch schon einige Aufträge und kann mich über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Inoffiziell mache ich das schon seit März, aber nach langer Überlegung und umfangreicher Recherche und Lektüre habe ich mich entschieden, offiziell in Deutschland zu wohnen und dort Steuern zahlen zu wollen. 
  • 2015 war mein erstes Jahr ohne Tampons seit ich begonnen habe, welche zu brauchen! Genau vor einem Jahr habe ich beschlossen, dass ich die Dinger scheiße finde und nicht noch mehr Müll produzieren will, als eh schon. Gerade auch weil Indonesien so ein krasses Müllproblem hat. Und weil ich den Gedanken nicht mehr ertragen konnte, dass irgendwo ein Müllsortierer auf meine Plastebeutel stößt (und diese wahrscheinlich sofort verbrennt…). Glücklicherweise hatte ich kurz vorher das wirklich erwähnenswerte Projekt "Ruby Cup" entdeckt. Für jeden gekauften Cup erhält ein Mädchen in Kenia ebenfalls einen und kann dadurch auch dann zur Schule gehen, wenn sie ihre Tage hat. Sie muss kein Geld mehr für Binden ausgeben (sofern sie es denn hat), und ich auch nicht!
  • Ich habe meine erste Domain pflanzenundwanzen.de gekauft. Dort findet man zwar noch nicht mehr als eine hässliche Landing Page, aber eines Tages, wenn ich viel Zeit habe, dann entsteht dort ein toller Gartenblog. Bleibt dran!
  • Im vergangenen Jahr habe ich so viele Botschaften besucht, wie noch nie zuvor: Die indonesische in Singapur und die deutsche in Jakarta. Beide Male wurde ein Visum beantragt und beide Visa wurden genehmigt. Darum fliege ich in nicht mal einem Monat gemeinsam mit Arthur für vier Wochen nach Deutschland. YEAH!
Das war also Zweitausendundfünfzehn. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, auf neue Herausforderungen und große Pläne und all die kleinen schönen Momente, die das Leben so besonders machen.

Ich wünsche euch allen ein tolles neues Jahr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr mir etwas sagen möchtet, eine Frage habt oder euch einfach nur mein Text gefallen habt, dann schreibt einen Kommentar. Danke schön!